0800 2222 550

Allgemein

Die VoIP Gateways von Patton oder Grandstream erweitern Ihre analogen Endgeräte um die VoIP-Fähigkeit. Wir zeigen Ihnen nun Step by Step, wie man analoge Faxgeräte über den Patton SmartNode 4112, Grandstream HT701 oder Grandstream HT801 Adapter mit der NETCOLOGNE Telefonanlage verbindet. Danach können Sie zum Beispiel Ihren analogen Multifunktionsdrucker nutzen, um damit über das Internet zu faxen.

Patton SmartNode 4112

Im NETCOLOGNE Cloud PBX Konto: Ziel und Weiterleitung einrichten

Cloud PBX Konto Ziel anlegen
  1. Starten Sie, indem Sie in der NETCOLOGNE Cloud PBX ein neues Ziel einrichten
  2. Danach sehen Sie es in der Liste der angelegten Ziele. Der Status "Offline" ändert sich auf "Online", sobald Sie das Gerät fertig eingerichtet haben. Klicken Sie auf das Personen-Symbol und kopieren Sie die SIP-Benutzerdaten in die Zwischenablage. Sie werden sie später in die Datei "patton_konfiguration" übertragen.
Einrichten des Patton Fax Adapters
  1. Weisen Sie dem Ziel eine aktive Rufnummer zu. Wie das geht, lesen Sie unter "Sprachrufnummern bearbeiten"- "Schnelleinrichtung".

Konfigurationsdatei

Wenn Sie den Patton Adapter einrichten, nutzen Sie dazu eine Konfigurationsdatei. In diese übertragen Sie die SIP-Benutzerdaten aus Ihrer Zwischenablage. Dann speichern Sie die Konfigurationsdatei auf Ihrem PC und importieren sie in Ihre Patton Administrator-Oberfläche.

Beginnen Sie mit dem Download der Konfigurationsdatei.

Konfigurationsdatei Download

Patton Konfigurationsdatei

Speichern Sie die Konfigurationsdatei auf Ihrem PC. Öffnen Sie die Konfigurationsdatei dann über den Text-Editor Ihres Computers:

Patton Konfigurationsdatei
  1. Drücken Sie bei Windows die Tastenkombination "STRG+F" (Windows), drücken Sie bei Mac  "cmd+F". In das Suchfenster geben Sie dann ###USERNAME### ein. Mit "Weitersuchen" finden Sie nun die Stellen, an denen Sie die zwischengespeicherten SIP-Daten aus dem SIP-Benutzerkonto eingeben müssen.
  2. Sie müssen den Benutzernamen insgesamt 5 mal angeben. Das machen Sie, indem Sie ###USERNAME### löschen und stattdessen den Benutzernamen aus dem SIP-Benutzerkonto einsetzen.
  3. Sie müssen das Passwort muss insgesamt 1 mal angeben. Das machen Sie, indem Sie ###PASSWORT### löschen und stattdessen das Passwort aus den SIP-Benutzerdaten einsetzen. Nun speichern Sie diese Datei auf Ihrem Desktop, denn Sie werden später dazu aufgefordert, sie in der Administrator-Oberfläche vom Patton SmartNode hochzuladen.

ACHTUNG! 

Die Konfigurationsdatei muss korrekt sein:

  • Benutzername und Passwort der SIP-Benutzerdaten müssen ganz genau übereinstimmen. 
  • Die #-Zeichen müssen entfernt sein.
  • Überflüssige Leerzeichen müssen Sie entfernen. 

IP Adresse ermitteln

Nun ermitteln Sie die IP-Adresse des Patton Fax-Adapters. Das geht zum Beispiel mit einem kostenfreien Netzwerk-Scanner-Programm, zum Beispiel "SoftPerfect Network Scanner" für Windows oder "LanScan" für Mac OS.

Dazu muss natürlich vorher der Patton an dem Router angeschlossen sein, um im Netzwerk gefunden zu werden.

IP-Adresse im externen Programm ermitteln
  1. Öffnen Sie das Programm und bestimmen Sie, in welchem Bereich der IP-Adressen das Programm den Patton Fax-Adapter finden soll. Starten Sie die Suche mit "Scannen".

Konfiguration

Öffnen Sie nun Ihren Internet-Browser und geben Sie die IP-Adresse des Patton-Fax-Adapters ein. Es öffnet sich die Administrator-Oberfläche des Adapters.

Administrator-Oberfläche Patton Startseite
  1. Klicken Sie links oben auf "Import/Export".
Administrator-Oberfläche Patton Import Configuration
  1. Öffnen Sie den Reiter "Import Configuration".
  2. Klicken Sie auf "Datei auswählen" und finden Sie die zuvor um die SIP-Benutzerdaten ergänzte Konfigurationsdatei.
Konfigurationsdatei importieren
  1. Ein Klick auf "Import" startet den Import der Datei.
Aktivierung der neuen Konfiguration
  1. Klicken Sie auf "Reload", um die Daten der Datei zu übernehmen.
Neustart bestätigen
  1. Klicken Sie noch einmal auf "Reload". Das Gerät startet nun neu.

Sie haben Ihren Patton fertig eingerichtet. Ihr Cloud PBX Konto zeigt unter "Ziele" bei "Patton SN4211" den Status "Online".

Ziel: Status "Online"

Grandstream HT701 HandyTone

  1. Verbinden Sie Ihren Grandstream HandyTone HT701 Adapter mit Ihrem Netzwerk und dem Stromnetz. Die Phone-Buchse schließen Sie an ein analoges Telefon an. Im NETCOLOGNE Cloud PBX Konto richten Sie ein neues Ziel "Anderes Gerät" an. 
  2. Nun holen Sie sich die IP-Adresse Ihres Grandstream VoIP Adapters. Sie finden sie zum Beispiel über das Sprachmenü des Geräts, indem Sie am analogen Telefon "***" und dann "02" wählen. Nun spricht Ihnen eine Stimme die IP-Adresse auf Englisch vor. Öffnen Sie Ihren Internet-Browser am PC und öffnen Sie die vorgelesene IP-Adresse. Wahlweise können Sie auch einen Netzwerk-Scanner oder die Adresstabelle Ihres Routers einsetzen, um die IP-Adresse herauszufinden.
Login Grandstream HandyTone
  1. Nutzen Sie das Passwort "admin".
Zeitzone einstellen
  1. Öffnen Sie die Registerkarte „Basic Settings“ und stellen Sie die Zeitzone ein, wie im Bild gezeigt. 
Call Progress Tones einstellen
  1. Gehen Sie zur Registerkarte „Advanced Settings“. Ändern Sie dort die Daten wie folgt:
Dial Tone: f1=425@-10,c=0/0; 
Ringback Tone: f1=425@-12,c=1000/4000;
Busy Tone: f1=425@-12,c=500/500;
Reorder Tone: f1=425@-12,c=220/220;
Confirmation Tone: f1=425@-11, f2=440@-11, c=100/100-100/100-100/100;
Call Waiting Tone: f1=425@-10,c=220/220-220/220-0/0;
Prompt Tone: f1=425@-17,f2=440@-17, c=0/0
SIP Config Grandstream HandyTone
  1. Gehen Sie zur Registerkarte “FXS Port”. Ändern Sie die Daten wie folgt:
Primary SIP Server: sip.solucon.com
SIP User ID: Username aus den SIP Zugangsdaten Ihres Cloud PBX Kontos
Authentication ID: Username aus den SIP Zugangsdaten Ihres Cloud PBX Kontos
Authentication Password: Passwort aus den SIP Zugangsdaten Ihres Cloud PBX Kontos

Wichtig ist, dass „Account Active: Yes“ aktiviert ist

Hook Flash Events aktivieren Grandstream HT701

Aktivieren Sie "Yes" bei „Send Hook Flash Event". Falls nötig, ändern Sie die Daten, so wie in Abbildung 7 gezeigt.

Weitere Einstellungen Grandstream HandyTone
  1. Aktivieren Sie die Einstellungen so, wie im Bild 8 gezeigt:
Fax Mode: T.38
Fax Tone Detection mode: Caller or Callee
SLIC Setting: Germany
Caller ID Scheme: ETSI-FSK prior to ringing with LR+DTAS
Hook Flash Timing: minimum 80, maximum 80, On Hook timing: 80
Disable LEC: Yes
Disable Network Echo Suppressor: Yes
Ring Frequency: 25
Enable High Ring Power: Yes
  1. Klicken Sie „Apply“, um die Änderungen zu speichern.
  2. Klicken Sie „Reboot“, um den Adapter neu zu starten und die Änderungen komplett zu übernehmen. Nun sollten Sie den Adapter im NETCOLOGNE Cloud PBX Konto als "Online" erkennen. Der VoIP Adapter ist nun vollständig einsatzbereit, Sie können ab sofort über ihn faxen und telefonieren.

 

 

Grandstream HT801 HandyTone

Achtung: Der Grandstream HT801 arbeitet leider nicht mit allen Fax-Geräten ordnungsgemäß zusammen.

Öffnen Sie zuerst das Menü des Fax-Geräts und stellen Sie die Geschwindigkeit des Modems auf 9,6 kbit/s ein, sofern es möglich ist. Setzen Sie zudem als Fax-Modus VoIP. Zum Beispiel Samsung Geräte bieten diese Möglichkeit. Erst danach konfigurieren Sie den HT801. 

  1. Verbinden Sie den HT801 Adapter mit dem Netzwerk und der Stromversorgung. Schließen Sie an die Phone-Buchse ein analoges Telefon an. In Ihrem NETCOLOGNE Cloud PBX Konto eröffnen Sie nun ein neues Ziel als "Anderes Gerät". 
  2. Holen Sie sich die IP-Adresse des Grandstream VoIP Adapters. Das können Sie zum Beispiel über das Sprachmenü machen, indem Sie auf dem analogen Telefon die Tasten "***" und dann "02" drücken. Eine Stimme spricht Ihnen die IP-Adresse nun auf Englisch vor, welche Sie in Ihrem Internet-Browser auf Ihrem Computer öffnen. Auch Netzwerk-Scanner oder die Adresstabelle Ihres Routers zeigen Ihnen die IP-Adresse des Adapters an.  
Screenshot Login
  1. Das Passwort lautet "admin".
Screenshot mit den Basic Settings
  1. Stellen Sie unter der Registerkarte „Basic Settings“ die Zeitzone ein, wie im Bild gezeigt. 
Screenshot Advanced Settings
  1. Öffnen Sie die Registerkarte „Advanced Settings“. Passen Sie dort die Daten wie folgt an:
Dial Tone: f1=425@-10,c=0/0;
Ringback Tone: f1=425@-12,c=1000/4000;
Busy Tone: f1=425@-12,c=500/500;
Reorder Tone: f1=425@-12,c=220/220;
Confirmation Tone: f1=425@-11, f2=440@-11, c=100/100-100/100-100/100;
Call Waiting Tone: f1=425@-10,c=220/220-220/220-0/0;
Prompt Tone: f1=425@-17,f2=440@-17, c=0/0
Screenshot SIP Konfiguration
  1. Öffnen Sie die Registerkarte "FXS Port". Dort ändern Sie die Daten wie folgt: 
Account Active: "Yes"
Primary SIP Server: sip.solucon.com
  1. Bei Punkt 7 ergänzen Sie wie folgt:
SIP User ID: [Username aus den SIP Zugangsdaten Ihres Cloud PBX Kontos]
Authentication ID: [Username aus den SIP Zugangsdaten Ihres Cloud PBX Kontos]
Authentication Password: [Passwort aus den SIP Zugangsdaten Ihres Cloud PBX Kontos]
  1. Aktivieren Sie "Yes" bei „Send Hook Flash Event".
  2. Ändern Sie Fax Mode: T.38
  3. Ändern Sie
SLIC Setting: Germany
Caller ID Scheme: ETSI-FSK prior to ringing with LR+DTAS
  1. Ändern Sie
Hook Flash Timing: minimum 80, maxiumum 80, On Hook timing: 80,
Disable LEC: Yes
Disable Network Echo Suppressor: Yes
  1. Ändern Sie
Ring Frequency: 25
  1. Mit „Apply“ sichern Sie Ihre Eingaben.
  2. Drücken Sie auf „Reboot“. Der Adapter startet sich neu und übernimmt Ihre Änderungen vollständig. Die erfolgreiche Konfiguration erkennen Sie am Statur "Online" in den Zielen im Cloud PBX Konto. 

Sie haben Ihren Adapter erfolgreich eingerichtet und können ab sofort über ihn faxen und telefonieren.