0800 2222 550

Allgemein

Als Einzelunternehmer wollen Sie NETCOLOGNE Cloud PBX Ihren Wünschen entsprechend nutzen:

  • Grundsätzlich möchten Sie sieben Tage die Woche rund um die Uhr auf dem Festnetz erreichbar sein. Für den Fall, dass Sie nicht am Platz sind, soll der Anruf nach 15 Sekunden an Ihr Handy weitergeleitet werden. Klingelt der Anrufer weitere 15 Sekunden, soll er Ihnen eine Nachricht auf die Mailbox sprechen können.
  • Anrufer mit anonymer Nummer sollen immer an die Mailbox verwiesen werden.

Wenn Sie nun die Weiterleitungen einrichten, wird der Ablauf Ihres Vorgehens in einer anderen Reihenfolge geschehen als die Anforderungen oben dargestellt sind. Grund dafür ist, dass die Weiterleitungen mit Prioritäten versehen sind und Weiterleitungen mit Priorität 1 immer zuerst greifen.

Dementsprechend wichtig ist die richtige Vergabe der Prioritäten. Soll zum Beispiel ein Anruffilter immer gelten, muss dieser die Priorität 1 haben. Erst danach greifen andere Regeln, zum Beispiel diejenigen für Feier- oder Werktage.

Anruffilter

Anruffilter setzen

Ihre erste Weiterleitung filtert anonyme Nummern heraus, nennen Sie sie zum Beispiel "Anruffilter". Da immer alle anonymen Anrufe zuerst rausgefiltert werden sollen, geben Sie dieser Regel die Priorität 1.

  1. Damit alle Anrufe ohne Nummer zu jeder Zeit herausgefiltert werden, wählen Sie den Weiterleitungstyp 1. Diese Weiterleitung muss nicht mit weiteren Regeln spezifiziert werden.
  2. Aktivieren Sie das Kästchen von "Filter für anonyme Anrufe".
  3. Bestimmen Sie die Mailbox als Ziel der Weiterleitung. Dazu muss die Mailbox schon als Ziel unter der Rubrik "Ziele" existieren. Wie Sie Ziele anlegen, erfahren Sie unter "Ziele". 

Weiterleitungsregelung

Weiterleitungen einrichten

Mit der nächsten Regel wollen Sie Weiterleitungen für alle nicht anonymen Anrufe festlegen. Sie wollen, dass diese Regel für alle Tage im Jahr rund um die Uhr gilt, deshalb könnten Sie ihr den Namen "Allgemein" geben. Da immer alle anonymen Anrufe zuerst herausgefiltert werden sollen, geben Sie dieser neuen Regel die Priorität 2 (dieses Beispiel kommt mit zwei Regeln aus).

  1. Auch für diese Regel nutzen Sie den Weiterleitungstyp 1, weil Sie wollen, dass sie zu jeder Zeit greift.
  2. Das erste Weiterleitungsziel soll Ihr Festnetz sein. Ähnlich wie zuvor bei der Mailbox, sollte Ihr Festnetz schon als auswählbares Ziel angelegt sein. Ist dies nicht der Fall, legen Sie es nun an.
  3. Dazu klicken Sie auf "Neues Weiterleitungsziel anlegen". Klicken Sie nun auf Ihr Handy.
  4. Als Zeiteinstellung definieren Sie "15 Sekunden".
  5. Danach wollen Sie auf Ihre Mailbox umleiten und legen deshalb als weiteres Ziel die Mailbox an.
  6. Und noch einmal wählen Sie "15 Sekunden" als Zeitspanne.

Nun sind Sie fertig und haben die Weiterleitungen so eingerichtet, wie Sie es zuvor definiert haben.