0221 2222 - 995

Allgemein

Unsere Gigaset Produktseite bietet Ihnen den Überblick über die IP-Telefone von Gigaset und eine Tabelle der unterstützten Funktionen.

Gehen Sie zur manuellen Einrichtung folgendermaßen vor:

  1. Legen Sie das IP-Telefon als Ziel an. Die SIP-Benutzerdaten dieses Ziels fügen Sie während der manuellen Konfiguration in die Administrator-Oberfläche ein (Schritt 3).
  2. Holen Sie sich die IP-Adresse des Telefons, um über den Internet-Browser die Administrator-Oberfläche des Endgerätes aufzurufen.
  3. Richten Sie Ihr Gigaset über Ihren Computer manuell ein.

Ist die Einrichtung des Geräts erfolgt, nutzen Sie bitte ein LAN-Kabel, um das Telefon mit dem Internet zu verbinden. Die Telefonbuchse bleibt frei.

Manuelle Konfiguration am Computer

Gigaset DE310 IP PRO/ DE410 IP PRO/ DE700 IP PRO/ DE900 IP PRO

IP-Adresse am Endgerät abrufen

  1. Drücken Sie die Bestätigungs-Taste und öffnen Sie das Menü.
  2. Nutzen Sie die Navigations-Taste, um bis zum Punkt "Einstellungen" zu navigieren. Drücken Sie nun die rechte Display-Taste.
  3. Abhängig von Ihrem Modell wählen Sie wie folgt aus:

    • Gigaset DE310 IP Pro/ DE410 IP Pro: "Lokales Netzwerk".
    • Gigaset DE700 IP Pro/ DE900 IP Pro :"Verbindungen" und folgend "Lokales Netzwerk"

Mit der rechten Display-Taste "OK" bestätigen.

  1. Das Administrator-Passwort ist für alle Gigaset-Geräte standardmäßig "admin". Wichtig hierbei ist die Kleinschreibung, die Sie mit der #-Taste einstellen. Bestätigen Sie dann mit der Display-Taste rechts.
  2. Gehen Sie zu "IP-Adresse".
  3. Sie sehen Ihre IP-Adresse.

* Die Bilder zeigen das DE410 Pro. Je nach Modell kann das Display anders aussehen.

IP-Adresse über Browser abrufen

Auch die Website http://gigaset-config.com/myDevice/ gibt Ihnen Auskunft über die IP-Adresse Ihres Gerätes. Sie zeigt Ihnen eine Liste aller Gigaset-Geräte in Ihrem Netzwerk:

Aufrufen der Administrator-Oberfläche

  1. Öffnen Sie Ihren Internet-Browser und tippen Sie die IP-Adresse Ihres Gerätes in die Adresszeile des Browsers ein. Achtung: Nicht die Nullen am Anfang angeben. Obige Adresse wäre also 10.10.50.153.
  1. Drücken Sie Enter, öffnet sich die Startseite Ihres Gigaset-Geräts im Web. Die Sprachauswahl "Please choose your language for menus and dialogues" stellen Sie auf Deutsch ein.
  2. Die Auswahl "Benutzertyp" setzen Sie auf "Administrator", Passwort: administrator

Sichern Sie Ihre Änderungen mit "OK".

  1. Die Bestätigung "OK" bringt Sie zur Web-Oberfläche Ihres Gigaset.

Konfigurationsprozess

  1. Nun startet der Einrichtungsassistent, der Sie durch alle wichtigen Schritte der Konfiguration führt. Klicken Sie "Weiter".
  1. Unter "Automatische Konfiguration" aktivieren Sie "Nein". Klicken Sie "Weiter".
  1. Unter Punkt 3 "Automatische Konfiguration" klicken Sie "Weiter".
  1. Ist in der Länderauswahl "Deutschland" eingestellt, klicken Sie "Weiter".
  1. Die Drop-Down-Auswahl "Provider" setzen Sie auf "Other Provider".
  1. Bei "Domäne" und "Registration-Server" fügen Sie "sip.solucon.com" ein.
  2. "Proxy-Server-Adresse" bleibt unausgefüllt.
  3. Klicken Sie "Weiter".
  1. Bei "Netzwerk-Providerdaten" aktivieren Sie bei "STUN-Server benutzen" die Auswahl "Nein".
  2. Outbound-Server-Adresse füllen Sie aus mit: "sip.solucon.com".
  3. Klicken "Weiter".
  1. Unter "Persönliche Providerdaten" ergänzen Sie die SIP-Benutzerdaten.
  2. Klicken Sie "Weiter" und dann auf "Beenden". Sie gelangen zum Einstellungsmenü "Verbindungen".
  1. Im Menü "Verbindungen" finden Sie Ihre frisch eingerichtet "VoIP-Verbindung", Status "Angemeldet". Mit "Beenden" schließen Sie die Konfiguration ab.
  1. Sie sehen nun diese Ansicht. "IP1" ist "Angemeldet" und aktiv.

Gigaset DX800A

  1. Mit der Bestätigungs-Taste öffnen Sie das Menü.
  2. Über die Navigations-Taste gehen Sie bis zum Punkt "Einstellungen". Drücken Sie die Display-Taste.
  3. Im Einstellungsmenü gehen Sie auf "System", dann auf "Lokales Netzwerk". Drücken Sie "OK" mit der rechten Display-Taste.
  1. Tippen Sie das Administrator-Passwort ein und bestätigen mit der rechten Display-Taste. Passwort: admin
  2. Wählen Sie "IP-Adresse".
  3. Notieren Sie sich die IP-Adresse Ihres Telefons.

* Die Bilder stammen vom Modell Gigaset DE410 IP Pro. Andere Modelle erfordern unter Umständen andere Vorgehensweisen.

Aufrufen der Administratoroberfläche

  1. Öffnen Sie Ihren Internet-Browser und tippen Sie die IP-Adresse Ihres Gerätes in die Adresszeile des Browsers ein. Achtung: Nicht die Nullen am Anfang angeben. Obige Adresse wäre also: 10.10.50.153.
  1. Stellen Sie die Sprachauswahl auf Deutsch.
  2. Geben Sie die System-PIN ein und klicken Sie dann auf "OK". PIN: 0000
  1. Klicken Sie auf "OK".

Konfigurationsprozess

  1. Gehen Sie zu "Einstellungen".
  1. Öffnen Sie in der linken Navigation "Telefonie" und dann "Verbindungen".
  1. Klicken Sie unter "IP1" auf "Bearbeiten".
  1. Benennen Sie Ihre Verbindung, zum Beispiel mit dem Nutzernamen.
  2. Lassen Sie die Provider-Auswahl auf "Anderer Provider".
  3. Fügen Sie Ihre persönlichen Anmeldedaten ein, siehe oben.
  4. Gehen Sie mit "Weitere Einstellungen anzeigen" zum nächsten Schritt.
  1. Bei "Domäne" und "Registration-Server" geben Sie diese SIP-URL ein: "sip.solucon.com"
  2. "Proxy-Server-Adresse" bleibt unausgefüllt.
  3. Mit "Sichern" speichern Sie Ihre Einstellungen und kommen zurück zu den "Verbindungen".
  1. Sie finden Ihre frisch eingerichtet Verbindung, Status "Angemeldet" und aktiv.
  1. Gehen Sie im linken Navigationsmenü unter "Telefonie" auf "Nummernzuweisung".
  2. Aktivieren Sie "IP1" (oder den von Ihnen eingerichtete Verbindungsname) "Für abgehende Gespräche". 
  3. Speichern Sie die Einstellungen mit "Sichern". Ihr Telefondisplay zeigt nun nicht mehr an, dass keine Verbindung hergestellt werden kann.

Gigaset C430A GO/ C430 H/ CL660 HX/ E660 HX/ S650H PRO

IP-Adresse abrufen

Schließen Sie die Basis- und die Ladestation an das Stromnetz an und verbinden das Netwerkkabel. Drücken Sie die Abheben-Taste.

  1. Drücken Sie die "Paging"-Taste der Basisstation. 
  2. Im Display des DECT-Mobilteils sehen Sie die IP-Adresse Ihres Telefons. Notieren Sie sich diese.

Alternativ:

Auch auf diese Weise finden Sie die IP-Adresse Ihres Telefons heraus:

  1. Mit der Menü-Taste, wählen Sie dann "Einstellungen" durch erneutes Drücken der Menütaste.
  2. Navigieren Sie mit der Navigations-Taste nach unten zu "System", bestätigen Sie mit der Menü-Taste.
  3. Gehen Sie auf "Lokales Netzwerk".
  4. Hier finden Sie die IP-Adresse Ihres Telefons.

Bitte beachten Sie:

Die Firmware des Telefons muss aktuell sein.

Sie haben folgende Update-Möglichkeiten:

Variante 1: Ihr Telefon zeigt von allein „Firmware aktualisieren“. Bestätigen Sie.

Variante 2: Beim Gigaset C430 IP gehen Sie zu „Einstellungen“ dann  „Geräte-Management“, dann auf „Firmware aktualisieren“.

Aufrufen der Administrator-Oberfläche

  1. Öffnen Sie Ihren Internet-Browser und tippen Sie die IP-Adresse Ihres Gerätes in die Adresszeile des Browsers ein. Achtung: Nicht die Nullen am Anfang angeben. Obige Adresse wäre also 10.10.50.173.
  1. Ändern Sie die Sprachauswahl auf "Deutsch". Geben Sie dann die System-PIN ein und bestätigen Sie mit "OK". PIN: 0000

  1. Machen Sie weiter mit "OK".

Konfigurationsprozess

  1. Öffnen Sie den Reiter "Einstellungen".
  1. Im linken Navigationsmenü öffnen Sie "Telefonie", dann "Verbindungen".
  1. Klicken Sie auf "Bearbeiten" bei der Verbindung "IP1".
  1. Benennen Sie Ihre Verbindung, zum Beispiel mit dem Nutzernamen.
  2. Geben Sie Ihre SIP-Benutzerdaten, ein, siehen oben.
  3. Klicken Sie auf "Weitere Einstellungen anzeigen".
  1. Bei "Domain" ergänzen Sie die SIP-URL: "sip.solucon.com" 
  2. Die "Proxy-Server-Adresse" befindet sich in den SIP Zugangsdaten des eingerichteten Ziels der NetCologne Cloud PBX.
  3. Füllen Sie "Registration-Server", "Outbound-Serveradresse" und "Outbound-Proxyport" nicht aus.
  1. Sie finden Ihre frisch eingerichtete IP-Verbindung bei den "IP-Verbindungen" mit dem Status "Angemeldet" und "Aktiv". 
  2. Im linken Navigationsmenü gehen Sie auf „Wechseln Sie zur Nummernzuweisung".
  1. Bei Ihrer eben erstellten Verbindung, die "IP1" heißt oder Ihren selbstgewählten Namen trägt, aktivieren Sie "Verbindung für abgehende Gespräche".
  2. Mit "Sichern" speichern Sie die Einstellungen. Hat sich Ihr Telefon erfolgreich verbunden, zeigt das Display nicht mehr an, dass keine Verbindung hergestellt werden kann.

Achtung: Wollen Sie Geräte einer anderen Basisstation intern erreichen, öffnen Sie den Menüpunkt "Wählregeln" und geben bei "Länge der Internnummern" die "4" ein.

Gigaset N510 IP PRO

Die Firmware des Telefons muss aktuell sein.

Sie haben folgende Update-Möglichkeiten:

Variante 1: Ihr Telefon zeigt von allein „Firmware aktualisieren“. Bestätigen Sie.

Variante 2: Beim Gigaset N510 IP PRO gehen Sie zu „Einstellungen“ dann „Geräte-Management“, dann auf „Firmware aktualisieren“.

  1. Öffnen Sie Ihren Internet-Browser und tippen Sie die IP-Adresse Ihres Gerätes in die Adresszeile des Browsers ein. Lesen Sie mehr dazu unter „IP-Adresse abrufen“.
  1. Ändern Sie die Spracheinstellungen auf Deutsch.
  2. Geben Sie dann die System-PIN ein und bestätigen Sie mit "OK". PIN: 0000
    Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie diese schnellstmöglich ändern.
  1. Öffnen Sie den Reiter „Einstellungen“.
  1. Im linken Navigationsmenü klicken Sie auf „Telefonie“.
  1. Sie sehen die angemeldeten Mobilteile. Klicken Sie bei "IP1" auf "Bearbeiten". Wollen Sie mehrere Mobilteile anmelden, folgen Sie für jedes Mobilteil der unten stehenden Anleitung.
  1. Bei „Verbindungsname oder Rufnummer“ benennen Sie die Verbindung, zum Beispiel mit dem Nutzernamen.
  2. Bei „Provider“ stellen Sie „Anderer Provider“ ein.
  3. Bei „Persönliche Providerdaten“ geben Sie die SIP-Zugangsdaten ein. Sie finden Sie Ihrem Cloud PBX Konto. Wählen Sie auch einen „Angezeigten Namen“, der später auf dem Mobilteil auftaucht. Gehen Sie zu „Weitere Einstellungen“.
  1. Gehen Sie zu „DNS SRV Lookup“ und aktivieren Sie unter „Look up benutzen“ bitte „Ja“.
  2. Bei "Domain" ergänzen Sie die SIP-URL: "sip.solucon.com" 
  3. Wiederrum bei den SIP-Zugangsdaten finden Sie die "Proxy-Server-Adresse", tragen Sie sie ein.
  4. "Registration-Server" und "Outbound-Serveradresse" bleiben unausgefüllt.
  5. Mit Klick auf "Sichern" geht es zu den "Verbindungen".
  1. Im linken Navigationsmenü gehen Sie zu „Nummernzuweisung“. Bei Ihrer eben erstellten Verbindung, die "IP1" heißt oder Ihren selbstgewählten Namen trägt, aktivieren Sie "Verbindung für abgehende Gespräche".
  2. Mit "Sichern" speichern Sie die Einstellungen. Hat sich Ihr Telefon erfolgreich verbunden, zeigt das Display nicht mehr an, dass keine Verbindung hergestellt werden kann. Noch einmal mit "Sichern" speichern.

Bei mehreren Mobilteilen über die Basisstation, legen Sie jedes Mobilteil als "Ziel" in Ihrem Cloud PBX Konto an. Dann richten Sie das jeweilige Mobilteil mit den SIP-Benutzerdaten aus dem Cloud PBX Konto wie oben beschrieben ein. Jedes Mobilteil bekommt eine eigene Zuweisung (Punkt 15).

  1. Im linken Navigationsmenü gehen Sie auf "Wählregeln" und fügen bei "Länge der Internnummern" die "4" ein.

Gigaset PRO Maxwell 10

IP-Adresse am Endgerät abrufen

  1. Drücken Sie die Menütaste für das Menü Einstellungen.
  1. Tippen Sie auf "Einstellungen".
  1. Im linken Navigationsmenü tippen Sie auf "Über das Tablet".
  1. Tippen Sie auf "Status".
  1. "IP-Adresse" und "Ethernet IP-Adresse" zeigen Ihre IP-Adresse an.

Aufrufen der Administrator-Oberfläche

  1. Öffnen Sie Ihren Internetbrowser und fügen Sie Ihre IP-Adresse ein.

Konfigurationsprozess

  1. Im linken Navigationsmenü gehen Sie auf "Telefonie".
  1. Klicken Sie auf "Bearbeiten" einer VoIP-Verbindung.
  1. In Ihrem NetCologne Cloud PBX Konto finden Sie den SIP-Benutzerdaten, fügen Sie ihn hier ein.
  2. Ergänzen Sie das Passwort der SIP-Benutzerdaten.
  3. Hier können Sie einen Namen nennen, den Ihr Gerät anzeigen soll, zum Beispiel den Nutzernamen.
  4. Mit einem Klick auf "Zeigen", geht es zu den erweiterten Einstellungen.
  1. Unter "Domain" geben Sie sip.solucon.com ein.
  2. Unter "Registration server" geben Sie sip.solucon.com ein.
  3. Mit "Sichern" machen Sie weiter.

Wählregeln

Damit bei Ortsgesprächen Ihr Telefon automatisch Ihre Ortsvorwahl einfügt, deifinieren Sie bestimmte Wählregeln:

  1. Öffnen Sie den Reiter „Einstellungen“.
  2. Im linken Navigationsmenü gehen Sie auf „Geräte Management“, dann auf „Lokale Einstellungen“.
  3. Bei „Ortsvorwahl“ ergänzen Sie Ihre Ortsvorwahl ohne die erste Null. Als Beispiel für die Vorwahl Köln: 221
  4. Aktivieren Sie "Ja" bei „Ortsvorwahl“.
  5. Mit „Sichern“ speichern Sie Ihre Angaben.
  1. Öffnen Sie den Reiter „Telefonie“, dann gehen Sie zu „Wählregeln“.
  2. Hier ergänzen Sie Rufnummern, für die die Ortsvorwahl nicht gelten soll.
  3. Die Notrufnummer „110“ muss ausgeschlossen werden, ansonsten wählt das Telefon "0221 110".
  4. Die Notrufnummer „112“ muss ausgeschlossen werden, ansonsten wählt das Telefon "0221 112".
  5. Für interne Durchwahlen soll die Ortsvorwahl ausgeschlossen werden.
  6. Hier geben Sie alle Ihre internen Durchwahlen an.
  7. Die Internnummern müssen immer "4" Ziffern lang sein.
  8. Mit „Sichern“ speichern Sie Ihre Einstellungen.

Endgerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Sie können Ihr Telefon mit dem unten beschriebenen Vorgehen auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

Tun Sie das nur unter einer dieser Voraussetzungen:

  • Ein Mitarbeiter vom Support hat Sie dazu aufgefordert.
  • Die Software Ihres Telefons ist fehlerhaft. Ein Neustart des Geräts hat den Fehler nicht behoben.
  • Ihr Telefon war bereits zuvor im Einsatz.

Achtung

Die Werkseinstellungen löschen all Ihre bisherigen Einstellungen, Daten, Kontakte und Nachrichten komplett.

Ihre Daten in der NetCologne Cloud PBX bleiben unverändert.

Vorgehen

Gigaset DE 310/ DE 410/ DE 700/ DE 900

Drehen Sie Ihr Telefon um. Auf der Rückseite befindet sich der "Reset", den Sie mit einer Büroklammer vorsichtig drücken, bis Sie ein Klicken hören. Halten Sie Reset mindestens 5 Sekunden lang gedrückt.

Ihr Gigaset versetzt sich nun in den Werkszustand.

Gigaset DX800 A

Drücken Sie die Menütaste, dann gehen Sie auf "System", danach auf "Reset". Geben Sie die System-PIN ein und drücken Sie "OK". Die Standard-System-PIN lautet: 0000

Ihr Telefon wird nun in den Werkszustand zurückversetzt.

Gigaset C430A GO

Drücken Sie die Menü-Taste. Gehen Sie zu "Einstellungen", bestätigen Sie mit der Menü-Taste. Gehen Sie zu "System", bestätigen Sie mit der Menü-Taste. Gehen Sie zu "Mobilteil-Reset", bestätigen Sie mit der rechten Display-Taste.

Ihr Telefon wir nun in den Werkstzustand versetzt und startet neu.